Search Engine Honeypot
Header - Seitenbild Standard
Autohaus Rudolf Streit

News

11/2018 | Autoflotte TopPerformer: SEAT Ibiza auf Platz 1

So sehen Sieger aus: Der SEAT Ibiza erhält mit dem 1. Platz in der Kategorie Kleinwagen die Auszeichnung „Autoflotte TopPerformer“.

Mehr erfahren

CUPRA Ateca ab sofort bestellbar

* 221 kW (300 PS) starker SUV ab sofort konfigurier- und bestellbar * Online-Konfigurator unter www.CUPRAofficial.de * Einstiegspreis: 42.850 Euro * Markteinführung ab Dezember 2018 Das Warten hat ein Ende: Der CUPRA Ateca (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 168 g/km; CO2-Effizienzklasse: D) ist ab sofort bei allen SEAT Partnern und im neuen Online-Konfigurator unter www.CUPRAofficial.de individuell konfigurierbar und bestellbar. Der Verkaufsstart ist gleichzeitig die Geburtsstunde der neuen Marke CUPRA, deren Markteinführung mit dem Sport-SUV CUPRA Ateca als erstes Modell ab Dezember 2018 erfolgen wird. Dann wird der 221 kW (300 PS) starke SUV interessierten Kunden auch für Probefahrten zur Verfügung stehen. Zum Einstiegspreis von 42.850 Euro enthält der CUPRA Ateca bereits eine umfangreiche und ausgesprochen attraktive Serienausstattung. Verkaufsstart der neuen Marke: Der CUPRA Ateca ist ab sofort bestellbar Bernhard Bauer, Geschäftsführer von SEAT Deutschland, sagt: „Wir sind sehr stolz, endlich mit CUPRA als brandneue und außergewöhnliche Marke an den Start gehen zu können. Der CUPRA Ateca verkörpert mit seinem einzigartigen und dynamischen Charakter perfekt die Kernwerte der neuen Marke und ist gleichzeitig der Startschuss für weitere CUPRA Modelle, die in den kommenden Monaten folgen werden. Sein stolzes und selbstbewusstes Erscheinungsbild setzt sich in den überlegenen Fahrleistungen fort – dennoch eignet sich der sportliche SUV dank seiner modernen Fahrwerkstechnik ebenso für entspannte Langstreckenfahrten. Und auch seine inneren Werte können sich mit modernen Konnektivitätslösungen und dem üppigen Raumgefühl sehen lassen. Wir sind uns sicher: Der CUPRA Ateca wird der neue Liebling stilbewusster und sportlich orientierter Autofahrer.“ Einzigartig in seinem Segment Der Name CUPRA gründet auf „Cup Racer“ und stand schon beim ersten Motorsport-Modell – dem SEAT Ibiza Cupra – für Leistungsfähigkeit. Heute ist CUPRA zu einer eigenständigen Marke erwachsen, für die mit dem CUPRA Ateca der Startschuss fällt. Und es ist eine besondere Marke: Sie verkörpert Dynamik, Eleganz und Einzigartigkeit und richtet sich damit an Menschen, die sich bewusst von der Masse abheben, Herausforderungen suchen und Wert auf einen stilsicheren Auftritt legen. Mit dem Ateca erschließt CUPRA zudem eine völlig neue Käuferschaft, denn in diesem Segment ist das kompakte Sport-SUV mit seinen Leistungsdaten und seiner Ausstattung ein echtes Unikum. Das kommt keineswegs von ungefähr: Im CUPRA Ateca schlägt das Herz eines echten Motorsportlers, denn genau dort – im Motorsport – ist CUPRA zu Hause. Das hat beispielsweise der CUPRA TCR jüngst mit dem Sieg in der TCR-Klasse bei den 24 Stunden von Barcelona auf dem Circuit de Catalunya bewiesen. Mit dem CUPRA e-Racer hat die noch junge Marke zudem den ersten vollelektrischen Tourenwagen für den Renneinsatz am Start. Kraft in allen Lebenslagen Der CUPRA Ateca ist mit einem 221 kW (300 PS) starken 2-Liter-TSI ausgestattet, der für souveräne Fahrleistungen in allen Lebenslagen sorgt. Sein kräftiges Drehmoment von 400 Nm bringt er dank 4Drive Allradantrieb jederzeit zuverlässig und sicher auf den Asphalt. Geschaltet wird automatisch mit einem 7-Gang-DSG, das den 4,38 Meter langen, 1,84 Meter breiten und 1,63 Meter hohen Sport-SUV aus dem Stand in 5,2 Sekunden ruckfrei auf Tempo 100 katapultiert, bevor er seine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h erreicht. Nicht nur schnell, sondern auch komfortabel Aber nicht nur seine überlegen sportlichen Fahrleistungen machen den CUPRA Ateca begehrenswert. Er ist mit seiner reichhaltigen und topmodernen Ausstattung auch ein echter Komfort-Künstler, der bereits im Basispreis von 42.850 Euro viele Annehmlichkeiten mitbringt. Dazu zählen neben den LED-Frontscheinwerfern auch hilfreiche Fahrerassistenzsysteme wie das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und der Parklenkassistent mit Ultraschall-Einparkhilfe vorn und optischer Einparkhilfe hinten. Auch eine Rückfahrkamera ist an Bord. Ebenfalls enthalten ist beim CUPRA Ateca das virtuelle Cockpit, dass als volldigitales Kombiinstrument die analogen Instrumente durch ein hochauflösendes 10,25-Zoll-Display ersetzt. Für reibungslose Konnektivität sorgt als Teil des Navigationssystem Plus mit seinem 8-Zoll-Farb-Touchscreen die Connectivity Box im Ablagefach der Mittelkonsole, die mit dem Wireless Charger zudem kabellos Smartphones auflädt. 221 kW (300 PS) starker SUV kann ab sofort konfiguriert und bestellt werden Kraftvolles Äußeres Schon mit seinen zwei Doppelendrohren im markant geformten Heckdiffusor strahlt der CUPRA Ateca Leistungsfähigkeit und Kraft aus. Optional können Kunden eine Brembo Performance-Bremsanlage ordern und ihren CUPRA Ateca um die optisch perfekt auf die Markenfarbe und das CUPRA Logo abgestimmten, kupferfarbenen 19-Zoll-Leichtmetallräder verfeinern. CUPRA kombiniert die gleichermaßen kraft- wie stilvolle Außenhülle mit ausdrucksstarken Lackierungen. Dabei stehen insgesamt sechs Farben Auswahl: Energy Blau, Reflex Silber, Nevada Weiß, Velvet Rot, Rodium Grau und Magic Schwarz. Über 100 CUPRA Spezialisten Der CUPRA Ateca ist ab heute, dem 1. Oktober 2018, via Online-Konfigurator unter www.CUPRAofficial.de oder direkt beim SEAT Händler konfigurierbar und bestellbar. Dabei wird CUPRA nicht nur bei allen SEAT Partnern erhältlich sein, sondern auch bei insgesamt über 100 sogenannten CUPRA Spezialisten. Hier können Kunden voll in die CUPRA Markenwelt eintauchen: CUPRA Spezialisten präsentieren die neue Marke in einem speziell angepassten Bereich – der sogenannten CUPRA Corner.

Mehr erfahren

SEAT kommt mit dem Tarraco groß raus

* Größter SUV der Modellpalette ergänzt SEAT Arona* und SEAT Ateca* * 5- bis 7-Sitzer: noch mehr Platz und Flexibilität * Erstes Modell mit der neuen SEAT Designsprache * Markteinführung Anfang 2019 SEAT kommt mit dem Tarraco groß raus Der SEAT Tarraco ist da! So großartig wie das Fahrzeug, so klangvoll ist sein Name: Tarraco ist die katalanische Bezeichnung für das heutige Tarragona – eine Stadt mit moderner Architektur, junger Ausstrahlung und reichem kulturgeschichtlichen Erbe. Der Name Tarraco wurde von über 140.000 Fans der Marke ausgewählt, die an der Endrunde der Namensfindungskampagne #SEATseekingName teilgenommen haben. Als drittes Modell der SUV-Produktoffensive von SEAT gibt das neueste im Werk in Martorell (Barcelona) entworfene, entwickelte und in Wolfsburg gebaute Fahrzeug einen Ausblick auf die zukünftige Designsprache der kommenden SEAT Modelle. Der SEAT Tarraco soll nicht nur das Image der Marke weiter voranbringen, sondern auch neue Käufergruppen erschließen und in Zukunft wesentlich zum Unternehmensgewinn beitragen. Somit wird der SEAT Tarraco zum neuen Flaggschiff der Marke. Ein reinrassiger SEAT – und der größte Als neues Spitzenmodell der SUV-Familie verbindet der SEAT Tarraco als großer Bruder des SEAT Ateca* und des SEAT Arona* modernste Technologie, dynamisches, agiles Handling, uneingeschränkte Alltagstauglichkeit und Funktionalität mit elegantem und zukunftsweisendem Design. Seine – innere wie äußere – Größe macht den SEAT Tarraco zu einem Fahrzeug, das allen Aspekten des modernen Lebens gerecht wird. Er vereint die wesentlichen Attribute, die alle SEAT Modelle auszeichnen: frisches, junges Design und hohe Funktionalität, Sportlichkeit und Komfort, Erschwinglichkeit und Qualität, innovative Technologie und Emotion. Er schafft all das jedoch in einem Format, das allen Facetten eines modernen Lebensstils Rechnung trägt. Der neue SEAT Tarraco wurde für Menschen entwickelt, die den hohen Nutzwert eines 5- oder 7-Sitzers und die praktischen Vorzüge einer höheren Sitzposition zu schätzen wissen, zugleich aber auch Wert auf die Ästhetik eines Fahrzeugs legen. Sie werden das ausgewogene Verhältnis von selbstbewusstem Erscheinungsbild und automobiler Eleganz besonders zu würdigen wissen, die der SEAT Tarraco in den beiden Ausstattungslinien Style und XCELLENCE bietet. SEAT Tarraco führt bestehenden Erfolgskurs fort Mit seiner Markteinführung Anfang 2019 wird der SEAT Tarraco eine wichtige Rolle für das Unternehmen spielen. Er soll SEAT als Marke weiter stärken und die kontinuierlich steigenden Verkaufszahlen noch weiter vorantreiben. „SEAT erlebt die größte Produktoffensive seiner jüngeren Unternehmensgeschichte. Die Einführung des SEAT Tarraco, unseres ersten großen SUV, ist Teil unserer 3,3 Milliarden Euro umfassenden Investition in unser Fahrzeugangebot und damit in die Zukunft des Unternehmens“, erklärt Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von SEAT. „Er rundet unser SUV-Angebot nach oben ab – so kann SEAT mit seiner Modellpalette den Bedürfnissen aller Käufergruppen gerecht werden.“ Technik vom Feinsten Der SEAT Tarraco wurde für Fahrer entwickelt, die Fahrspaß und gleichzeitig Funktionalität in ein und demselben Fahrzeug suchen. Menschen, die die praktischen Vorzüge von bis zu sieben Sitzen suchen, um über ausreichend Platz für Freunde und Familie zu verfügen, sich aber dennoch ein Fahrzeug wünschen, das konsequent auf den Fahrer ausgerichtet ist und eine hohe Dynamik bietet. Entscheidend für dieses ausgewogene Verhältnis von Alltagstauglichkeit und dynamischem Fahrverhalten ist die neueste Technologie des Volkswagen Konzerns sowie die MQB-A-Architektur mit langem Radstand, auf der der große SEAT Tarraco als Teil des Modularen Querbaukastens (MQB) basiert. Die Adaptive Fahrwerksregelung (DCC) ist für den SEAT Tarraco in der XCELLENCE Ausführung optional erhältlich und sorgt für die perfekte Balance zwischen einem sportlichen Fahrgefühl und einem komfortablen Reiseerlebnis auf längeren Strecken. Dank modernster Technologie schafft der SEAT Tarraco diesen Spagat sogar auf unterschiedlichen, ständig wechselnden Straßenverhältnissen. Der Fahrer kann die bevorzugten Einstellungen dabei selbst wählen, auf Wunsch passt das System das Fahrverhalten und die Abstimmung aber auch automatisch an Straßenverhältnisse und Fahrweise an. Der neue SEAT Tarraco verfügt über alle erforderlichen Fahrerassistenzsysteme, um das Fahren auch bei schwierigeren Fahrbedingungen komfortabler und sicherer zu machen. Bekannte Systeme wie Spurhalteassistent und das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremsfunktion, inklusive Radfahrer- und Fußgängererkennung, sind serienmäßig an Bord, während Systeme wie der „Blind Spot“-Sensor, die Verkehrszeichenerkennung, der Stauassistent, die automatische Distanzregelung (ACC), der Fernlicht- und der Notfallassistent optional erhältlich sind. Darüber hinaus bietet der SEAT Tarraco mit automatischem Notruf, Pre-Crash Assistent und Überschlagerkennung ein neues Maß an Sicherheit: Das Fahrzeug ist darauf ausgelegt, in jeder Situation die strengsten Sicherheitsstandards zu erfüllen, und setzt damit in seinem Segment Maßstäbe in Sachen Sicherheit. Das gleichermaßen dynamische wie komfortable Fahrwerk wird dabei perfekt von der leistungsfähigen, effizienten und zuverlässigen Motorenpalette ergänzt: Die hochmodernen Triebwerke verfügen allesamt über Direkteinspritzung, Turboaufladung und Start-Stopp-Automatik. Zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren werden zum Marktstart erhältlich sein – wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und mit Vorderradantrieb oder 4Drive Allradantrieb. Später wird es für den SEAT Tarraco auch alternative Antriebstechnologien geben. „Der SEAT Tarraco ist ein Meisterwerk an Funktionalität und Flexibilität. Er bietet das Maß an Raumgefühl und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, das Kunden von einem großen SUV erwarten. Und er ist das sportlichste Fahrzeug in seinem Segment – das gilt sowohl für das Design als auch für die Adaptive Fahrwerksregelung, mit der er sich an die individuellen Anforderungen seines Fahrers anpassen lässt“, sagt Dr. Matthias Rabe, Vorstand Forschung und Entwicklung bei SEAT. Funktionell und schön: wenn Kopf und Bauch „Ja“ sagen Die größeren Abmessungen ermöglichten es dem Designteam, ein besseres Gleichgewicht zwischen Ästhetik und Funktion zu finden. Mit einer Länge von 4.735 mm und einer Höhe von 1.658 mm bietet der SEAT Tarraco nicht nur einen großzügig dimensionierten Innenraum, seine stattlichen Maße verleihen ihm auch ein ausgesprochen imposantes Äußeres. Dennoch erweckt das Gesamtdesign einen Eindruck von Leichtigkeit und Agilität und zugleich von Robustheit und Geräumigkeit. Die Frontpartie des SEAT Tarraco zeigt bereits die neue Designsprache von SEAT: Der markantere Kühlergrill verleiht dem Tarraco mehr Selbstbewusstsein und einen individuelleren Charakter. Die LED-Scheinwerfer behalten die charakteristische dreieckige Lichtsignatur bei, die alle Modelle der Marke kennzeichnet. Zugleich sitzen sie tiefer in der Karosserie und sorgen so für einen noch fokussierteren Blick. Die Fahrzeugbeleuchtung spielt beim neuen SEAT Tarraco eine besondere Rolle: In den beiden Ausstattungsvarianten XCELLENCE und Style wird für die Außen- und Innenbeleuchtung des SUV ausschließlich LED-Technologie verwendet, die den Designern größere gestalterische Freiheiten gab und in einer klareren Designsprache resultiert. „Ich bin sicher, dass der Tarraco mit seinen exzellenten Proportionen und seinem eleganten und sportlichen Design schon auf den ersten Blick einen bleibenden Eindruck beim Betrachter hinterlässt. Die energische Ausstrahlung der Frontpartie vermittelt ein Gefühl von Stolz und gibt einen Eindruck davon, wie zukünftige SEAT Modelle aussehen werden“, sagt Alejandro Mesonero-Romanos, Designchef bei SEAT. „Und wie bei jedem Fahrzeug, das wir entwickeln, steckt in jedem Detail des Tarraco viel Liebe und Leidenschaft.“ Beim Heck des Fahrzeugs, wo Funktionalität von immenser Bedeutung ist, lag das Augenmerk zwar auf einer niedrigen, leicht zugänglichen Ladefläche; zugleich hat es das Design-Team geschafft, mit dem Beleuchtungskonzept sowohl die Breite als auch die Zweckmäßigkeit des SEAT Tarraco zu unterstreichen. Außerdem ermöglicht die LED-Beleuchtung in der Heckpartie dynamische Blinker im Heck. Insgesamt acht verschiedene Farben unterstreichen die ausdrucksstarke Linienführung des SEAT Tarraco: Dark Camouflage, Oryx Weiß, Reflex Silber, Atlantic Blau, Indium Grau, Titanium Beige, Tiefschwarz und Urano Grau. Diese ausdrucksstarke Designsprache setzt sich auch im Innenraum fort, der den Insassen einerseits ein ausgesprochen üppiges Raumgefühl gibt, sie gleichzeitig aber umschmiegt. Eine horizontale Linie, die sich über das Armaturenbrett erstreckt, betont die Breite des Tarraco und verstärkt so den Eindruck von Geräumigkeit im Innenraum. Zugleich vermittelt sie ein Gefühl von Sicherheit und einer Qualität, die man ansonsten nur im Premiumsegment findet. Ebenfalls vor allem aus dem Premiumsegment bekannt ist das virtuelle Cockpit, mit dem der SEAT Tarraco ausgestattet ist. Die individuell konfigurierbare digitale Anzeige liefert dem Fahrer über ein hochauflösendes 10,25-Zoll-Display stets die wichtigsten Informationen direkt in sein unmittelbares Blickfeld. Zusätzlich ist der SEAT Tarraco mit einem beweglichen 8-Zoll-Display lieferbar, über das die Insassen mittels Gestensteuerung Zugriff auf die umfangreichen Konnektivitätsfunktionen haben. Die Vorfreude auf das neue SUV-Flaggschiff von SEAT ist schon jetzt groß: Der Vorverkauf des SEAT Tarraco beginnt bereits im Dezember dieses Jahres.

Mehr erfahren

09/2018 | SEAT Tarraco: Auf Asphalt und im Gelände

Der SEAT Tarraco gibt sein Debüt im Tarnanzug: Er soll sein Design noch geheim halten.

Mehr erfahren

08/2018 | Virtuelles Cockpit feiert im SEAT Arona und SEAT Ibiza Premiere

SEAT stattet nun auch den SEAT Arona und den SEAT Ibiza mit seinem vielseitig konfigurierbaren und personalisierbaren virtuellen Cockpit aus.

Mehr erfahren

08/2018 | SEAT führt Voice Service Alexa von Amazon ein

Als erster Automobilhersteller Europas bringt SEAT Alexa auf die Straße.

Mehr erfahren

Unsere Termine zur Hauptuntersuchung (HU)

jeden Montag: ab 13:00 Uhr

 

jeden Dienstag: ab 10:00 Uhr

 

jeden Donnerstag: ab 14:00 Uhr

 

Änderungen vorbehalten!

Vereinbaren Sie Ihren Termin einfach unter Tel. 09777 - 91660, Email info@streit.seat.de oder gleich auf unserer Homepage unter Service-> Online Terminbuchung.

 

Wer vergisst, sein Auto rechtzeitig zur Hauptuntersuchung zu bringen, hat zwei Monate Kulanz. In dieser Zeit ist die Hauptuntersuchung überfällig und Sie sollten Ihren Wagen dringend vorführen, um Bußgelder oder Aufschläge bei TÜV/DEKRA/GTÜ/KÜS zu vermeiden.

 

Wer sein Fahrzeug nicht fristgerecht beim TÜV, der DEKRA oder einer anderen Prüforganisation vorführt, kann hoffen, dass der Verstoß nicht an die Behörden gemeldet wird. Dadurch spart sich der säumige Autofahrer zwar das Bußgeld. Allerdings muss er bei einem Fristversäumnis von mehr als zwei Monaten damit rechnen, dass die Prüfer eine höhere Gebühr verlangen.

 

In diesem Fall muss nämlich die sogenannte „erweiterte Prüfung“ durchgeführt werden. Dadurch erhöhen sich die TÜV-Kosten um 20 Prozent. Sind als bei fristgerechter Vorführung knapp 100 Euro für die HU und AU fällig, müssen Sie bei Fristüberschreitung von mehr als zwei Monaten mit Kosten in Höhe von 120 bis 130 Euro rechnen.

Mehr erfahren

Sicher in den Urlaub starten

Sommerzeit, Ferienzeit! Vor dem Kofferpacken empfiehlt das SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim einen Abstecher in die Fachwerkstatt. Ein professioneller Urlaubs-Check des Familienautos ist für verantwortungsbewusste Autofahrer Pflicht.

 

Das SEAT Autohaus Rudolf Streit in Ostheim v. d. Rhön bietet diese Sicherheitsmaßnahme für alle Marken an. Dazu checkt das qualifizierte Werkstatt-Team das Fahrzeug von der Motorhaube bis zum Heck gründlich durch. Die Meisterwerkstatt überprüft den Motorölstand, Kühlsystem und Abgasanlage auf Dichtheit. Ebenso werden Achsgelenke, Windschutzscheiben, Bremsanlage, Reifenprofil und Rei-fendruck, Scheibenwaschanlage, Wischerblätter, Kontrollleuchten und - anzeigen, Front- und Heckbe-leuchtung u.v.m.kontrolliert.

 

Bei viel Sonnenschein wird es im Auto schnell ungemütlich. Damit die Innenraum-Temperatur optimal ausfällt und Pollen sowie unangenehme Gerüche draußen bleiben, kümmern sich die Experten vom Autohaus Streit um die Wartung und Desinfektion der Klimaanlage. So herrschen im Auto optimale Temperaturen.

 

„Der Urlaubs-Check hilft, unliebsame Überraschungen zu vermeiden“, gibt Inhaber Rudolf Streit zu bedenken. Kunden sollten deshalb einen Urlaubs-Check unbedingt nutzen, um sicher zum Urlaubsort und wieder nach Hause zu kommen.

 

Wer mit einem neuen Fahrzeug in die Ferien brausen möchte, findet im Neu- und Gebrauchtwagenpark eine große Auswahl verschiedenster Modelle für alle Leistungsstärken. Praktisch für die Urlaubszeit sind Dachboxen und Dachkoffer mit viel Stauraum. Das Autohaus R. Streit bietet hierfür einen Verleih an.

Mehr erfahren

Einmal zum Mond und zurück

Wer braucht schon eine Rakete, um zum Mond zu kommen? Ein SEAT schafft die Entfernung von rund 360.000 Kilometern locker mehrfach im Laufe seines Autolebens. Gleich zwei Beweise standen kürzlich im SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim. Ein Ibiza und ein Exeo zeigen jeweils beeindruckende 500.000 Ki-lometer an, und das in einem Topzustand und einer zuverlässigen Fahrleistung.

 

Inhaber Rudolf Streit ist sehr stolz auf diesen Leistungsbeweis der spanischen Automarke. „Auf normale Antriebstechnologien wie den Diesel ist nach wie vor und auch künftig Verlass“, weiß der Experte überzeugt. „Man darf nicht immer glauben, was die Leute sagen, sondern sich eine eigene Meinung bilden“, sagt Marco Gräf aus Hendungen. Der 20-jährige Marco Gräf hat seinen SEAT Ibiza, Bj. 2002, von seinem Vater übernommen. Der gelernte KFZ-Mechatroniker weiß den flotten und sparsamen Flitzer bei seinen Fahrten zur Arbeit, in der Freizeit und bei europaweiten Urlauben zu schätzen.

 

„Ich komme mit 40 Liter Diesel rund 900 Kilometer weit“, rechnet er vor. „Der Ibiza läuft wie ein schnurrendes Kätzchen“, sagt der stolze Autobesitzer. Das A und O sei allerdings die regelmäßige Pflege und eine anständige Fahrweise. „Viele sind selbst schuld, wenn sie Motorschäden haben. Das liegt nicht am Fahrzeug, sondern am Besitzer.“

 

Ebenso überzeugt von seinem dieselgetriebenen SEAT Exeo ist der Ostheimer Michael Herda. „Das Auto lässt sich schön fahren und hat sich super gehalten“, unterstreicht er mit stolzem Blick auf seine schwarze Limousine. Rund 6,4 Liter braucht der geräumige und elegante Exeo auf 100 Kilometer. Und das konstant seit er das Auto vor sieben Jahren beim SEAT Autohaus Streit abgeholt hat.

 

Als Dankeschön für ihre Treue überreichte Rudolf Streit Marco Gräf und Michael Herda einen Tank-gutschein und ein Präsent. „Die beiden Fahrzeuge sind ein einmaliger Beweis für die Qualität von SEAT“, so Rudolf Streit. Der Mobilitätsexperte verfolgt die Entwicklung der Antriebstechnologien sehr scharf. Benzin und Diesel sind für ihn auch künftig wie „Brot und Butter“. Alternative Antriebe wie Erdgas oder Strom seien durchaus attraktiv, aber keine echte Konkurrenz zu den fossilen Brennstoffen. Auf Wunsch bietet SEAT auch Erdgasfahrzeuge an oder übernimmt Umrüstungen.

Mehr erfahren

07/2018 | Zehn SEAT Fans werfen einen exklusiven Blick auf den Tarraco

Beastly good“, „stupenda“, „magnifique“, „schön“, „enorme“: unterschiedliche Wörter und Sprachen, die jedoch alle dasselbe ausdrücken.

Mehr erfahren

07/2018 | Von 50 Grad unter null bis 910 Grad

Teile und Prototypen werden unter Extremtemperaturen geprüft

Mehr erfahren

06/2018 | Startschuss für Shazam in den SEAT Modellen

SEAT wird als Partner von Shazam der erste Autohersteller sein, der die beliebte Musikerkennungs-App in seine Fahrzeuge integriert.

Mehr erfahren

06/2018 | SEAT Ibiza Beats und SEAT Arona Beats

Urban, mit viel jugendlichem Esprit: So präsentieren sich die neuen Sondermodelle des SEAT Ibiza und des SEAT Arona, die in Kooperation mit Beats by Dr. Dre entstanden sind.

Mehr erfahren

05/2018 | SEAT eMii erstmals in Barcelona im Einsatz

SEAT hat eine Carsharing-Flotte mit dem elektrischen Prototyp SEAT eMii in Betrieb genommen. Dieser Service richtet sich an die über 1.000 Mitarbeiter von SEAT Metropolis.

Mehr erfahren

04/2018 | Luca de Meo: „SEAT wird die CNG-Technologie für den Volkswagen Konzern entwickeln“

SEAT Vorstandsvorsitzender Luca de Meo hat die Bedeutung von komprimiertem Erdgas (CNG) als nachhaltiger Antriebsalternative unterstrichen.

Mehr erfahren

04/2018 | SEAT Alhambra ist erneut Allrad-Auto des Jahres

Große Ehre für den Familienvan von SEAT: Zum dritten Mal in Folge haben die Leser der Zeitschrift „Auto Bild allrad“ den SEAT Alhambra zum Importsieger in der Kategorie „Allrad-Vans und Busse“ gewählt.

Mehr erfahren

04/2018 | SEAT Arona gewinnt den Red Dot Award

Der neue SEAT Arona erhält den renommierten Red Dot Award für das beste Produktdesign 2018. Mit dieser Auszeichnung hebt die Jury die frische und gleichermaßen dynamische Formensprache des SEAT Arona hervor. Entscheidend für den Sieg in der Kategorie Produkt Design 2018 waren sowohl das Design des Exterieurs und des Interieurs als auch die hohe Personalisierbarkeit des neuen SEAT Arona.

Mehr erfahren

03/2018 | Imposanter Auftritt von SEAT und CUPRA

Erst vor wenigen Wochen wurde die neu gegründete Marke CUPRA in Barcelona offiziell eingeführt. Nun bietet der 88. Genfer Autosalon (8. bis 18. März) die ideale Bühne für die erstmalige Präsentation vor der Weltöffentlichkeit.

Mehr erfahren

03/2018 | Luca de Meo präsentiert die Genfer Highlights

Wenige Tage vor der Eröffnung des Genfer Autosalons 2018 hat der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A., Luca de Meo, im Rahmen einer Videokonferenz die neuesten Entwicklungen bei den Marken SEAT und CUPRA vorgestellt.

Mehr erfahren

02/2018 | SEAT integriert Shazam in seine Modelle

Als erster Automobilhersteller der Welt wird SEAT die Musikerkennungs-App Shazam in seine Modelle integrieren.

Mehr erfahren

02/2018 | Von einem vernetzten SEAT profitieren

Schon seit einigen Jahren sind Autos nicht mehr einfach nur Fortbewegungsmittel, die uns von einem Ort zum anderen bringen sollen. Sie sind auch eine Erweiterung unserer Mobiltelefone. Verkehrsinformationen in Echtzeit, die Abfrage des Wetterberichts oder das Öffnen des Garagentors vom Lenkrad aus – all dies ist dank vernetzter Fahrzeuge möglich.

Mehr erfahren

02/2018 | CUPRA – eine besondere Marke

Jetzt geht’s richtig los! Im Rahmen einer exklusiven Veranstaltung in Barcelona hat SEAT nun den offiziellen Startschuss für die neue Marke CUPRA gegeben, die mit eigener Identität in das Unternehmen integriert werden soll.

Mehr erfahren

02/2018 | #SEATseekingName

Die Entscheidung ist gefallen: Der dritte SUV der spanischen Marke erhält den Namen SEAT Tarraco. Das ist das Resultat der finalen Abstimmung, an der 146.124 SEAT Fans aus 134 Ländern unter dem Hashtag #SEATseekingName teilgenommen haben.

Mehr erfahren

02/2018 | Sieben Mythen über CNG-Fahrzeuge

Sie sind günstiger im Unterhalt und ebenso sicher und leistungsstark wie Benzin- oder Dieselfahrzeuge. Dennoch kursieren über Fahrzeuge, die mit komprimiertem Erdgas (CNG) betrieben werden, verschiedene Mythen, die entweder mangelnden Informationen oder der Neuartigkeit des Antriebs zuzuschreiben sind.

Mehr erfahren

01/2018 | CUPRA: Die Geburt einer neuen Marke

Startschuss in eine neue Ära: SEAT baut seine Performance-Abteilung CUPRA zu einer neuen und eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller das neue Logo, das bereits einen ersten Ausblick darauf gibt, was der Kern der neuen Sportwagen Marke CUPRA sein wird.

Mehr erfahren

01/2018 | So sehen Testsieger aus

Wie jedes Jahr zog die AUTO BILD am Ende des Jahres Bilanz und kürte die besten Importautos in sieben Klassen. Hierbei wurden natürlich alle Modelle einem umfassenden Härtetest unterzogen. Wer in seiner Klasse im AUTO BILD Test überzeugt, erhält den Titel „Bestes Import-Auto“.

Mehr erfahren

01/2018 | SEAT Trio gehört zu den „Best Cars 2018“

Der SEAT Alhambra ist im Rahmen der auto motor und sport-Leserwahl „Best Cars 2018“ zum Sieger in der Kategorie Vans bei den Importfahrzeugen gewählt worden.

Mehr erfahren

01/2018 | SEAT zeigt das Automobil der Zukunft

Mit einem spektakulären Portfolio voller Neuentwicklungen aus dem Bereich Konnektivität geht SEAT auf dem Mobile World Congress 2018 an den Start.

Mehr erfahren

12/2017 | Der neue SEAT Arona ist die beste Kaufoption

Dass sich die Modelle von SEAT durch ein attraktives Design, innovative Technologie, ein hohes Maß an Sicherheit und dynamische Fahrperfomance auszeichnen, dürfte mittlerweile weithin bekannt sein. Der neue SEAT Arona, der erste kompakte Crossover der Marke und zugleich das zweite SEAT Modell, das exklusiv im spanischen Martorell auf Basis der neuen Konzernplattform MQB A0 gefertigt wird, bildet da keine Ausnahme.

Mehr erfahren

12/2017 | Fünf Sterne im Euro-NCAP-Test

Erstklassiges Ergebnis für den neuen SEAT Arona: Der kompakte Crossover hat in den anspruchsvollen Euro-NCAP-Sicherheitstests mit fünf Sternen die bestmögliche Wertung erhalten.

Mehr erfahren

11/2017 | Mit Alexa zur Probefahrt

Als erster Automobilhersteller überhaupt und zudem als erster Importeur der Marke bietet SEAT Deutschland seinen interessierten Kunden einen neuen und innovativen Service: Ab sofort können Probefahrtbuchungen per Sprachsteuerung über den Cloud-basierten Sprachdienst Amazon Alexa vorgenommen werden.

Mehr erfahren

09/2017 | Verkaufsstart des SEAT Arona

Das Warten hat ein Ende: Ab sofort können interessierte Kunden den neuen SEAT Arona bestellen

Mehr erfahren

08/2017 | Alt gegen Neu

Immer mobil sein und trotzdem die Umwelt schonen – dieses Vorhaben fördert SEAT in Deutschland ab sofort noch stärker. Der spanische Hersteller bietet all seinen Kunden eine attraktive Umweltprämie an. Sie beträgt je nach Modell zwischen 1.750 Euro und 8.000 Euro.

Mehr erfahren

07/2017 | Der SEAT Arona: modern und urban

Der neue SEAT Arona ist da! Das neueste Modell des spanischen Automobilherstellers wurde erstmals bei einer Medienveranstaltung in Barcelona vor 250 internationalen Journalisten präsentiert.

Mehr erfahren

06/2017 | SEAT hat drei "absolute Restwertriesen"

Wer sich für ein Modell aus dem Hause SEAT entscheidet, der hat nicht nur unmittelbar Fahrspaß, sondern auch noch in einigen Jahren Grund zur Freude.

Mehr erfahren

06/2017 | Der SEAT Ateca ist Firmenauto des Jahres 2017

Doppelsieg in Warnemünde. Sieg in der Gesamtwertung in der Kategorie „Kompakte SUV“. SEAT Mii gewinnt zudem die Importwertung bei den „Minicars“.

Mehr erfahren

05/2017 | SEAT Alhambra ist "Taxi des Jahres"

Weiterstadt/Fulda, 24.05.2017 – Auszeichnung aus berufenem Munde: Der SEAT Alhambra geht als Gesamtsieger aus der Wahl zum „Taxi des Jahres“ hervor. Zum nunmehr vierten Male hatte das Branchenmagazin „taxi heute“ zum größten europäischen Taxitest aufgerufen.

Mehr erfahren

04/2017 | Red Dot Award*** für den neuen SEAT Ibiza

Der neue SEAT Ibiza ist mit dem Red Dot Award***: Product Design 2017 ausgezeichnet worden. Dieser Erfolg bei einem der prestigeträchtigsten Designwettbewerbe der Welt belegt, dass die fünfte Generation des spanischen Bestsellers zweifellos über das beste Design verfügt, das SEAT im A0-Segment je auf die Straße gebracht hat.

Mehr erfahren

(von links): Artur Loresch, Rudolf Streit, Nicole Handschuh und Tobias Link

AH Streit verdoppelt die Wechselprämie

Wer im September ein Fahrzeug im SEAT Autohaus R. Streit kauft, wird mit der doppelten Wechselprämie belohnt. Die Sparaktion umfasst alle Neufahrzeuge aus dem Bestand der Ostheimer Mobilitätsexperten ebenso wie alle verfügbaren Fahrzeuge bei Seat Deutschland. Das Team um Rudolf Streit steht für die individuelle Beratung bereit. Foto Tonya Schulz

Mehr erfahren

(von links): Rudolf Streit, Artur Loresch, Nancy Poppick, Enrico Ebert und Max Brack

Rudolf Streit begrüßt neue Mitarbeiter

Gleich vier neue Mitarbeiter begrüßt Inhaber Rudolf Streit (von links) in seinem Ostheimer Autohaus. Artur Loresch und Sarah Walch (nicht im Bild) verstärken das Team als erfahrene Automobilverkäufer. Nancy Poppick steht Kunden als Serviceassistentin im Service-Center zur Verfügung. Unterstützung erhalten die Mitarbeiter in der Meisterwerkstatt mit dem erfahrenen KFZ-Mechatroniker Enrico Ebert. Seine berufliche Karriere startet Max Brack im SEAT Autohaus R. Streit. Der junge Mann hat soeben seine dreieinhalbjährige Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker begonnen. Foto: Stefanie Wüst

Mehr erfahren

Sicher in den Urlaub starten

Sommerzeit, Ferienzeit! Vor dem Kofferpacken empfiehlt das SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim einen Abstecher in die Fachwerkstatt. Ein professioneller Urlaubs-Check des Familienautos ist für verantwortungsbewusste Autofahrer Pflicht. Das SEAT Autohaus Rudolf Streit in Ostheim v. d. Rhön bietet diese Sicherheitsmaßnahme für alle Marken an. Dazu checkt das qualifizierte Werkstatt-Team das Fahrzeug von der Motorhaube bis zum Heck gründlich durch. Die Meisterwerkstatt überprüft den Motorölstand,Kühlsystem und Abgasanlage auf Dichtheit. Ebenso werden Achsgelenke, Windschutzscheiben, Bremsanlage, Reifenprofil und Rei-fendruck, Scheibenwaschanlage, Wischerblätter, Kontrollleuchten und - anzeigen, Front- und Heckbe-leuchtung u.v.m.kontrolliert. „Der Urlaubs-Check hilft, unliebsame Überraschungen zu vermeiden“, gibt Inhaber Rudolf Streit zu bedenken. Kunden sollten deshalb einen Urlaubs-Check unbedingt nutzen, um sicher zum Urlaubsort und wieder nach Hause zu kommen. Wer mit einem neuen Fahrzeug in die Ferien brausen möchte, findet im Neu- und Gebrauchtwagenpark eine große Auswahl verschiedenster Modelle für alle Leistungsstärken.

Mehr erfahren

Mitarbeiterehrungen 2015

Für 25 jähriges Firmenjubiläum in 2015 ehrte Inhaber Rudolf Streit langjährige Mitarbeiter in einer kleinen Feierstunde. Bernd Nestler, Jens Hermann und Bernd Faulstich konnten zu 25 Jahren Betriebszugehörigkeit beglückwünscht werden. Diesen 3 Mitarbeitern durfte Rudolf Streit auch im Namen der Handwerkskammer Unterfranken gratulieren und die Ehrenurkunden überreichen. Bernd Matthä wurde für 20 Jahre geehrt und Nicole Handschuh und Michael Hüller für 15 Jahre. Rudolf Streit bedanke sich bei all seinen Jubilaren für das bereits entgegengebrachte Engagement und freut sich auf viele weitere Jahre.

Mehr erfahren

Winterfest in die kalte Jahreszeit starten

Kurs auf Winter: Was brauchen wir? Winterreifen fürs Auto und einen Schal für den Hals! Beides zusammen gibt es im SEAT Autohaus Rudolf Streit in Ostheim. Der Mobilitätsexperte macht Kunden und Fahrzeuge zum Start in die kalte Jahreszeit gleichermaßen winterfest. Dass nicht nur das Auto gut in der Spur bleibt, sondern auch der Fahrer, dafür sorgt erstmals ein kuschelig-warmer Schal als praktisches Geschenk für alle, die das Winterreifenwechsel-Angebot des SEAT Autohauses nutzen.

 

„Je früher sich Autofahrer auf den Winter einstellen, umso besser“, weiß Autohaus-Inhaber Rudolf Streit aus Jahrzehnte langer Erfahrung. Bereits der Frühherbst hält gefährliche Tücken bereit. Ruckzuck sind auch Novembernebel, Sturmböen, nasse Blätter und Eisglätte da. Wenn die Temperatur unter 7° C sinkt, wird’s höchste Zeit für den Wechsel von Sommer- auf Winterräder. Denn nur die Winterbereifung bietet bei widrigen Wetterverhältnissen ausreichend Haftung und Kontrolle.

 

Für einen entspannten Start in die kalte Jahreszeit empfiehlt das Autohaus Rudolf Streit in Ostheim einen gründlichen Fahrzeug-Check mit rechtzeitigem Reifenwechsel zu Top-Konditionen. Die Meisterwerkstatt für alle Marken macht dabei Fahrzeuge aller Marken fit für den Winter. Wichtig ist ein prüfender Blick auf die Qualität der Winterräder. Entsprechen diese noch den Anforderungen für ein halbes Jahr voller Wetterkapriolen? Die Experten in der Meisterwerkstatt sorgen mit ihrer umfassenden Beratung für ein Maximum an Sicherheit bei Schnee, Regen und Eis.

 

Rechtzeitige Terminvereinbarung und Reifenangebote unter Tel. 09777 91 660.

Mehr erfahren

Neue Azubis für das Autohaus Streit

Grünes Licht gibt das SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim für die
qualifizierte Berufsausbildung von drei jungen Männern. Inhaber Rudolf Streit
(hinten li), Werkstattmeister Bernd Faulstich und Serviceleiter Christoph
Fischer freuen sich über ihren motivierten Nachwuchs. Von links: Der gelernte
KFZ-Mechatroniker Andreas Mühlen aus Oberstreu (21) setzt seine Karriere mit
einer zweijährigen Weiterbildung als Fachkraft für Lagerlogistik fort. Frisch
von der Schule kommen Andreas Bartl aus Ostheim (16) und Jason Lattermann aus
Filke (17). Beide dürfen nun ihren Wunschberuf KFZ-Mechatroniker erlernen. Rudolf
Streit richtete bei der Begrüßung der neuen Mitarbeiter einen herzlichen Dank
an die Schulen. Diese unterstützen einheimische Firmen in den letzten Jahren besonders
intensiv bei der Suche nach qualifiziertem Personal.

Mehr erfahren

Spanier mit kleinem Unterschied

Fahrzeugübergabe? Eigentlich nichts Besonderes im SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim. Im Falle des funkelnagelneuen SEAT Leon ST allerdings schon. Nur der zweite Einfüllstutzen unter dem Tankdeckel verrät bei genauem Hinsehen, dass der schnelle Spanier ein ganz besonderes Innenleben besitzt. Als eines der ersten SEAT Fahrzeuge ist der Benziner zusätzlich mit Erdgasantrieb ausgerüstet.

 

„Wir fahren seit über zehn Jahren mit Erdgas und sind begeistert“, betont Käufer Ulf Seyring. „Schließlich will ich meinen Kindern eine vernünftige Antwort geben, wenn sie fragen, was ich für den Umweltschutz tue“, so der Vater von zwei Töchtern.

 

Schon lange hatte der Veranstaltungstechniker gemeinsam mit seiner Frau mit dem sportlichen SEAT Leon geliebäugelt. Bei seinem ungewöhnlichen Ausstattungswunsch stieß er bei Inhaber Rudolf Streit auf offene Ohren. Denn auch beim Mutterkonzern in Spanien ist das Thema Erdgas aktueller denn je. Die ersten Erdgasfahrzeuge mit serienmäßigem Einbau des leistungsstarken, preiswerten und sauberen Alternativantriebs laufen bereits vom Band. Darunter auch der dunkelgraue Leon für die Rhöner Familie Seyring.

 

Der Anschaffungspreis lag nur geringfügig höher als bei einem Dieselfahrzeug. Im Betrieb ist das Erdgasfahrzeug sowohl beim Tanken als auch in Sachen Steuern deutlich günstiger. Erdgastankstellen gibt es sowohl in der Stadt Bad Kissingen, als auch in Bad Neustadt. „Ich halte Erdgas für die beste Alternative unter den Alternativantrieben“, meint auch Mobilitätsexperte Rudolf Streit. Die Technik sei ausgereift und der Wirkungsgrad viel höher.

Mehr erfahren

Service-Quartett ist nun komplett

Für die Mobilität seiner Kunden sorgt das Service-Team der Meisterwerkstatt im SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim. Schnell, zuverlässig und kompetent müssen die Fahrzeuge gepflegt, gewartet und repariert werden. Damit jedes Auto schnell wieder startklar ist, hat Inhaber Rudolf Streit sein Team um zwei junge Fachkräfte erweitert

 

Der 30-jährige Fabian Fehringer ist gelernter Karosseriebauer. Bisher auf die Marken VW und Audi spezialisiert, bringt der gebürtige Meininger nun sein Knowhow für die Konzernmarke SEAT ein. Der Vater von zwei Kindern war zuletzt in leitender Funktion tätig und hat eine Zusatzausbildung als VW-Techniker gemacht. Weiterhin profitieren Kunden des SEAT Autohauses R. Streit von seinen speziellen Qualifikationen für alle Cabrio-Fahrzeuge sowie für den Bereich Komfortmechanik und –elektronik.

 

Ebenfalls aus Thüringen stammt der 33-jährige André Heß. Der gelernte Kraftfahrzeugmechaniker hat im Laufe seiner bisherigen beruflichen Karriere fundierte Erfahrungen bei SEAT gesammelt. Bei der SEAT Service Akademie hat er zahlreiche Kurse für die verschiedenen SEAT Modelle absolviert und ist damit ein echter Profi rund um die hochwertigen Fahrzeuge aus Spanien.

 

Über die Unterstützung freuen sich Serviceleiter Christoph Fischer und Kundenberater Michael Schlotthauer ebenso wie die weiteren Kollegen des erfolgreichen Ostheimer Autohauses

Mehr erfahren

Verstärkung im Service

Einen „Heimkehrer“ gibt es im SEAT Autohaus R. Streit in Ostheim:
Patrick Reinhardt hat in dem Betrieb an der Nordheimer Straße eine Ausbildung
zum KFZ-Mechatroniker absolviert. Nach einigen Jahren „Wanderschaft“ bringt der
Ostheimer seinen Erfahrungen wieder beim SEAT Team ein. Der 23-Jährige war
inzwischen fleißig und hat die Prüfung zum KFZ-Meister, zum Technischen
Fachwirt sowie zum KFZ-Servicetechniker absolviert. Ebenso besitzt er nun u.a.
den Ausbilderschein und den Hochvoltschein für Elektrofahrzeuge. Als
Serviceberater wird er nun den Kunden des SEAT Autohauses in Ostheim mit Rat
und Tat zur Seite stehen.

Mehr erfahren

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.

Alle Angaben entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen sind vorbehalten.

2 Unverbindliche Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH, Max-Planck-Str. 3-5 in 64331 Weiterstadt zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten. Händlerpreis auf Anfrage.

3 Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes Basismodell der jeweiligen SEAT Modellreihe.

Der SEAT Alhambra

2.0 TDI Start&Stop ECOMOTIVE 110 kW (150 PS)
(Kraftstoffverbrauch Diesel schwefelfrei, kombiniert: 5,4 l/100km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 143 g/km. CO₂-Effizienzklasse: A)*

Der Leon CUPRA

2.0 TSI Start&Stop DSG 213 kW (290 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 6,5 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 149 g/km. CO₂-Effizienzklasse: D)*

 

Der Leon CUPRA ST

2.0 TSI Start&Stop DSG 4 Drive 221 kW (300 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,1 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 161 g/km. CO₂-Effizienzklasse: D)*

 

Der Leon ST CUPRA 300

2.0 TSI Start&Stop DSG 4Drive 221 kW (300 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,2 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 164 g/km. CO₂-Effizienzklasse: D)*

 

Der Leon CUPRA R

2.0 TSI Start&Stop 228 kW (310 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,3 l/100 km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 170 g/km. CO₂-Effizienzklasse: E)*

Der SEAT Mii

1.0 44 kW (60 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 4,3 l/100km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 97 g/km. CO₂-Effizienzklasse: B)*

1.0 55 kW (75 PS)
(Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 4,3 l/100km; CO₂-Emissionen, kombiniert: 97 g/km. CO₂-Effizienzklasse: B)*

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ findet sich unter www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.

 

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtenden Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.